Neuen Wunsch hinzufügen

Folgende Personen haben sich etwas gewünscht:

Name: s....
Zeit: 19.06.2016 um 19:39
Mitteilung: Lieber Gott
ich möcht Dir einfach nur mal Danke sagen...
Danke für alles!!!

Name: Biest
Zeit: 19.06.2016 um 18:06
Mitteilung: Lieber Gott... bitte hilf mir... bitte beschütze mich...

Name: Biest
Zeit: 19.06.2016 um 18:05
Mitteilung: Lieber Gott... bitte hilf mir...

Name: Biest
Zeit: 19.06.2016 um 18:05
Mitteilung: Lieber Gott...

Name: Dana Dreger
Zeit: 19.06.2016 um 17:46
Mitteilung: Lieber Gott,

bitte schenkt mir 90 Millionen Euro von Lotto Euro Jackpot und
beschütze für immer bitte auch meinem wertvollen Sachen vor jeden, egal was auch immer passiert.
Bitte mach das ich eine Wohnung außerhalb Stadt endlich finde.

Bitte beschütze auch meinem ganz Familien und bitte schenkt sie ein wunderschönes Leben.
Bitte mach auch meinem Eltern wieder gesund und beschütze sie.

Ich danke dir und ich liebe von ganzem Herzen.
Deine Dana Dreger

Name: H.Sch.
Zeit: 19.06.2016 um 12:43
Mitteilung: Bitte liebster Gott, lass es nicht zu, daß die Exfrau meines Schwiegersohnes immer was erfindet und das uns alle unglücklich macht, besonders mit dem Geld, sie lügt nur und betrügt, das Gericht wird entscheiden und hoffentlich ihre Lügen bestrafen, BITTE ERHÖRE UNS -MICH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Name: Patrizia
Zeit: 19.06.2016 um 10:58
Mitteilung: Lieber Gott


Bitte hilf Mir!


Bitte beschützt Mich!


Ich liebe Dich!


Amen

Name: T...........
Zeit: 19.06.2016 um 10:56
Mitteilung: Lieber Gott,

Alles, was ich hier getan habe, war um Hilfe zu bitten.

Ich habe in meinem Leben viel durchgemacht.
Vor 5 Jahren war ich fast täglich der sexuellen Gewalt und Belästigung von Schulkameraden ausgesetzt.
Noch heute werde ich in der Schule von einem Mädchen und ihren Freunden bedroht, geschlagen und auf andere Arten gequält, wenn ich einfache Dinge tue, wie meine Pause zu essen oder wenn ich auf die Toilette will.
Durch diese Ereignisse bin ich schwer traumatisiert.
Auch zuhause sieht es nicht gut aus.
Es gibt noch viele weitere schreckliche Dinge, die ich nicht öffentlich darlegen muss und will, da sie Grenzen sprengen würden.

*****

Nun habe ich wieder zu dir gebetet und mich hat eine Person im Gästebuch angeschrieben.
Mir geraten, ich solle mich über Facebook an Wahrsager und Esoteriker wenden.

Behauptet, ich hätte mir ausgesucht diese Dinge zu erleben, um mich selbst zu erfahren, bei ihr sei das so gewesen.

Behauptet, ich könne meinen Weg selbst wählen und hätte mir ausgesucht, mir Gewalt antun zu lassen.
Wenn ich das wirklich nicht wolle, müsse ich mir nur von genannten Esoterikern helfen lassen und bräuchte mehr Selbstbewusstsein.

Außerdem sagte sie mir, ich solle aufhören, Gebilde aus Lügen aufzubauen.
Ich sei in dieser Hinsicht wie sie. Sie habe all das gemacht.

*****

Ich habe diese Person dann freundlich darauf hingewiesen, dass ich nicht glaube, dass sie weiß oder versteht, tatsächlich solche Gewalt zu erfahren, hilflos, unterdrückt und all das zu sein,
Wenn sie denkt, dass sich solche Probleme mit Selbstbewusstsein und Zuspruch ändern ließen
Und habe ihr angedeutet, was mir passiert ist.

Außerdem habe ich klargestellt, dass ich mich nicht,
Wie von der Person behauptet,
Freiwillig entschlossen habe Gewalt zu erfahren
Und auch nichts getan habe, um das zu verdienen,
Wie sie durch eine Bemerkung über Karma angedeutet hat.

Dann habe ich sie noch gefragt, wie sie darauf kommt,
Ich würde Lügengebilde aufbauen,
Wie sie ja behauptet hat
Und ihr gesagt, dass dies vielleicht auf sie zutrifft
(da sie dies ja geschrieben hatte)
Aber definitiv nicht auf mich
Und dass sie so etwas nicht über andere sagen sollte, wenn sie gerade dabei ist, sich selbst, in solchen Gebilden zu verlieren, indem sie ungerechtfertigt Dinge über andere sagt.

Denn sie hatte ja im Grunde geschrieben, ich hätte mir ausgesucht, mich vergewaltigen, bedrohen, schlagen und all das zu lassen,
Ich hätte dieses Schicksal verdient, denn es wäre nur Karma welches ich zurückbekomme
Und ich würde Lügengebilde aufbauen,
Ohne irgendeinen Bezug auf eine Lüge
Und ohne je mehr von mir gehört zu haben, als meine Gebete.

Des weiteren habe ich die Person gebeten, es zu unterlassen,
Derartige Aussagen über andere zu treffen,
Niemanden ihre Religion aufzudrängen, weil sie dieses Recht nicht hat
Und die meinige zu akzeptieren.

Denn mich darauf anzusprechen,
Weil ich bete,
Mir deswegen solche Vorwürfe zu machen
Und zu sagen, ich müsse mich an einen Esoteriker wenden,
Gleicht einem Vorwurf über meine Gebete,
Drängt mir eine religiöse Ansicht, dass ich für die negativen und gewaltsamen Handlungen meiner Mitmenschen verantwortlich wäre auf
Und fordert, mich an Vertreter dieser Religion zu wenden.

Dann habe ich mich trotzdem noch für den Versuch zu helfen bedankt,
Der Person ein schönes Leben,
Erleuchtung und
Erkenntnis gewünscht,
Da ich dachte, dies würde ihr Leben sicherlich erleichtern,
Wenn sie anderen Menschen solche Dinge,
Wie dass diese sich freiwillig quälen lassen und lügen würden,
Unterstellt und offenbar auch selbst glaub und nach ihren Worten so handelt.

*****

Als Antwort bekam ich, dass ich sie mit diesen Aussagen
(dass mir mit den vorgeschlagenen Dingen nicht zu helfen ist;
ich mich nicht habe freiwillig vergewaltigen, schlagen, bedrohen und traumatisieren habe lassen;
nicht selbst derartiges getan habe, so dass es durch Karma auf mich zurückkommen könnte;
keine Lügengebilde aufbaue;
die Bitte mir nicht ihre Religion aufzudrängen und meine zu akzeptieren;
und mehrere gute Wünsche)
verletzt hätte.

Sie habe mir nur helfen wollen
Und warum ich mich angegriffen fühlen würde.
Sie wisse genau, was ich durchmachen würde.
Sie habe noch viel mehr als ich
Und viel mehr als alle anderen erlebt.

*****

Darüber wunderte ich mich.
Ich hatte nur freundlich geantwortet
Und nicht erwähnt, was genau in meinem Leben passiert war,
Also auch nichts erwähnt, an dem messbar gewesen wäre, ob es irgendwem nun besser oder schlechter geht als mir.
Außerdem erstaunte mich die Aussage,
Der Person, die mir geschrieben hatte,
Würde es schlechter als ALLEN ANDEREN gehen.

Ich antwortete nochmals und schrieb,
Dass ich mich nicht angegriffen fühle
Und nur klarstellen wollte,
Dass die Aussagen, die sie über mich getroffen hat
(Ich würde lügen, mich freiwillig quälen lassen usw)
Nicht zutreffen
Und ich sie nicht auf mir sitzen zu lassen brauche,
Weil sie eine Beleidigung und Lüge über mich sind.

Zudem habe ich die Person gefragt,
Ob sie es in Ordnung findet,
Lügen über mich zu erzählen,
Wenn es sie verletzt,
Dass ich klar mache, dass sie eben das getan hat.

Ich ging davon aus, das Recht zu haben,
Mich gegen Üble Nachrede in der Öffentlichkeit zu wehren
Und klar zu stellen, dass es keinerlei Anlass gibt, mich zu beschimpfen, wie sie es im Grunde getan hatte.
(Lügen, Gewalt verdient, Gewalt gesucht und erlaubt)

*****

Außerdem habe ich kurz darauf einen weiteren Kommentar verfasst,
In dem ich nochmals auf ihre Erzählung einging und fragte,
Woher sie das Wissen nehme,
Was mir alles widerfahren sei
Und wodurch sie wisse, dass sie mehr als alle anderen durchgemacht hätte.

Denn zu wissen, dass es einem schlechter als einer anderen Person geht, setzt voraus, deren Situation detailgenau zu kennen.
Und dies habe ich dieser Person nie mitgeteilt.
Genauso wenig, wie der gesamte Rest der Menschheit das getan haben wird.

Dazu wollte ich wissen, ob die von ihr genannten Methoden ihr tatsächlich schon einmal geholfen hätten und ob sie konkrete Beispiele nennen könne,
Da ich dachte der Eindruck angegriffen zu sein würde sich vielleicht legen, wenn ich auf ihre Vorschläge weiter eingehen.

*****

Eine Antwort auf diese Fragen habe ich nicht erhalten.

Nur die Unterstellung eines Users namens "Gast",
Der den selben Schreibstil hatte, wie mein vorheriger Kommunikationspartner ".",
der, wie ich schon anfangs dachte, ebenfalls den selben Schreibstil aufwies wie "Anu" und etliche andere, die sich schon öfter als "Mädchen mit tausend Namen", inklusive Aufzählung einiger dieser Namen.

Dass Menschen ähnlich schreiben, kommt häufig vor.
Dass sich aber 4 Leute an einer Diskussion beteiligen, von denen 3 den selben Standpunkt vertreten, die selbe Zeichensetzung haben, immer die selben Grammatik und Rechtschreibfehler machen
Und diese Art zu schreiben ebenfalls mit der eines Users, der zugab unter mehreren verschiedenen Namen zu posten übereinstimmt,
Erschien mir nicht mehr wie ein Zufall.

Besonders der Kommentar von "Gast" machte mich stutzig.
Er unterstellte mir "." anzugreifen, zu beleidigen und Verletzungen aufzureißrm.
Er wusste also aus unerfindlichen Gründen über dessen Gefühlslage Bescheid.
Sonst hätte er nichts von aufgerissenen Wunden schreiben können.
Außerdem wusste "Gast", dass "." mir wohl vergeben hätte.
Und bat mich jetzt aufzuhören.

*****

Ich war erstaunt und konnte es ehrlich gesagt nicht fassen.

Ich hatte keinerlei Beleidigungen verfasst.
Und mich nur gegen die Vorwürfe gewehrt,
- Lügengebilde aufzubauen.
- selbst Menschen die selbe Menge an Gewalt angetan zu haben, weswegen ich es nun durch Karma selbst erleben müsse
- mich freiwillig vergewaltigt, geschlagen usw lassen zu haben
Und all die anderen Dinge, die mir unterstellt worden waren.

Das bedeutet ja dann,
Ich hätte jemanden beleidigt und verletzt,
Weil ich mich gegen seine öffentlichen Vorwürfe, die nun schon so oft genannt wurden,
Gewehrt habe, indem ich gesagt habe, dass diese nicht stimmen.

Und dann auch noch der herablassende Kommentar,
mir sei vergeben.
Was?
Die Richtigstellung?
Die guten Wünsche?
Die Bitte mein Recht auf freie Religion zu bewahren?
Oder die Nachfrage, ob "." denn konkrete Erfahrungen mit den angepriesenen Methoden schildern könne?

Nirgendwo darin steckt eine Beleidigung oder ein Angriff!
Und damit, dass "." sich bekannt hat, mit den Dingen, die ursprünglich im Text von "Anu" zu finden waren, nur helfen gewollt zu haben
Und es jedes Mal, wenn ich darüber schrieb, auf sich bezog,
War ja schon zugegeben, dass die Aussagen von "." und "Anu" näher zusammenhingen, als nur die selbe Sichtweise zweier Personen.

Wenn "." sich bei Kommentaren zu "Anu"s Aussagen angesprochen fühlt, stammen die Aussagen von "Anu" und "." wohl von der selben Person.
Und wenn "Gast" weiß, was "." denkt, fühlt und tut (Wunden aufgerissen, verletzt, Vergebung",
Hat er entweder anderswo mit "." darüber geredet
Oder "." und "Gast" teilen sich ihr Denken, Fühlen, Handeln und somit ihre Persönlichkeit.

Diesen Verdacht äußerte ich auch.

*****

Ich habe also nur meine Ängste, Wünsche und Hoffnungen via dieser Plattform an dich weitergegeben, Lieber Gott.

Und wurde darüber von einem Unbekannten (oder wenn man demjenigen glaubt 3 Unbekannten), angeschrieben.
Musste mir rein wegen meiner Gebete an dich unterstellen lassen,
Ich würde lügen,
Ich würde mich freiwillig und um Erfahrungen zu sammeln quälen lassen
Und noch einiges anderes.

Wenn man dieser Person dann sagt,
Dass dies nicht auf einen zutrifft und damit eine Lüge ist, die derjenige über einen verbreitet,
Darf man sich auch noch nachsagen lassen,
Man hätte sie damit "angegriffen",
"beleidigt"
und ihre "Wunden aufgerissen".
Man wird gebeten, deswegen nicht weiter die Wahrheit über sich selbst zu vertreten.

Wozu?
Damit die über mich getroffenen falschen Behauptungen,
Ich würde Gebilde aus Lügen aufbauen,
Mich wissentlich auf Gewalt einlassen
Und mich willentlich quälen lassen
Bestehen bleiben?

Ich werde mich nicht dafür entschuldigen die Wahrheit gesagt zu haben.
Doch ich frage mich, was das für Wunden sind,
Die durch die Wahrheit über mich aufgerissen werden.
Und ob die über mich verbreiteten Lügen dazu dienten, sie zu heilen?

*****

Mein letzter Kommentar war
Die Bitte, die Beleidigungen,
Die ich von mir gegeben haben soll zu zitieren.
Ich habe nochmal darauf hingewiesen, dass ich mich nur
Gegen Unterstellungen
Und öffentliche üble Nachrede
Verteidigt habe,
Indem ich richtiggestellt habe,
Was sich nicht so verhält, wie diese Person es schildert.

Ich habe klar gesagt, dass ich bisher freundlich war und der Person sogar Gutes gewünscht habe,
Es aber nicht unterlassen werde, für mein
Recht einzustehen
Und Falschdarstellungen über mich, mein Leben und mein Handeln nicht unquittiert lassen werde.

*****

Die letzten Kommentare, bevor die Seite gesperrt wurde, Lieber Gott, waren,

Dass keine Lügen über mich geschrieben worden wären.
Das heißt also "Gast" behauptet, die Unterstellungen, ich hätte mir freiwillig Gewalt antun lassen und all das andere, seien wahr.

Dass es eine Frechheit sei, was ich mir herausnehme.
"Sie" hätten nicht gelogen und mich beschimpft.
Auch diese Aussage bedeutet,
Dass diese Personen nach wie vor und wissentlich behaupten,
Ich habe mich vergewaltigen lassen,
Dies verdient durch Karma,
Hätte in dem, was aus meinen Gebeten zu entnehmen ist, Lügengebilde eingebaut
Und würde all dies tun,
Um mich selbst zu erfahren.

"Sie" hätten nichts schlimmes getan.
Also denken sie, diese Vorwürfe und Lügen über mich zu verbreiten, von denen sie nun zuletzt behauptet haben, sie wären keine Vorwürfe und Lügen
Und damit ihrer Behauptung nach wahr
Sei in Ordnung und ihr Recht.

Meine Kommentare, in denen ich mich gegen diese wirklich kranken Vorwürfe wehre, seien schlechte Laune.

Nun, Lieber Gott.
Ich und du wissen, dass, wer immer all diese verwerflichen Dinge über mich verbreitet,
LÜGT,
auf meine Kosten.
Und ich ihm die Wahrheit entgegenstelle.

Leider kann ich niemanden helfen, der mutwillig versucht meinen Ruf zu schädigen und sich selbst belügt.
Ich habe auch nicht die Pflicht solchen Personen Gutes zu wünschen.
Schließlich bin ich nicht scheinheilig.
Vielleicht hilft solchen Menschen die Konfrontation mit sich selbst.
Vielleicht ertragen sie diese auch nicht und belügen sich deswegen.

Ich weiß es nicht, lieber Gott.
Du hast die Macht zu richten und die Entscheidung über ihre Seelen und das, was sie aus ihnen gemacht haben,
Obliegt allein dir.

*****

Es gibt nur eine Sache, die für mich wichtig ist:
Die Wahrheit gewinnt immer.
Und die Wahrheit über mich, hat nichts mit diesen Leuten zu tun, die mich nicht kennen.

Ich kenne die Realität in der ich lebe
Und mein Charakter, meine Psyche, mein Geist,
Sind gefestigt genug, um aussagen zu können:

*****Das, was diese Menschen über mich zu sagen haben,
Ist eine Lüge
Ohne Basis
Und ohne Hintergrund.*****

*****Sie kennen mich nicht,
Haben mir noch nie ins Auge geblickt
Oder mein Leid oder Leben erlebt.*****

*****Sie haben nie zuvor einen Gedanken oder eine Handlung von mir vernommen.*****

*****Sie sind nicht in der Lage IRGENDETWAS über mich auszusagen.
Und alles, was sie über mich zu denken wissen und zu sagen haben,
Ist nichts weiter als ein Bild von mir, das ihnen ihre eigene Seele gemalt hat.*****

*****

Lieber Gott,

Keiner dieser Menschen, egal was sie behaupten mögen, wird je verhindern können, dass ich meine Ängste, Wünsche und Hoffnungen mit dir teile.
Vielleicht haben sie es nötig, meine Gebete an dich in den Dreck zu ziehen,
Aber Wahrheit
Und Glaube
Können durch Handlungen anderer nicht beschmutzt werden.

Wenn diese Menschen sich dazu entschließen, ihren Glauben zu verwenden, um Lügen zu verbreiten,
Dann liegt es in ihrer Verantwortung.

Ich für meinen Teil, widme meinen Glauben
der Wahrheit,
der Standhaftigkeit gegen Unrecht,
der Zukunft
Und der heiligen Verbindung zwischen rechtschaffenen Menschen und Gott.

Amen

Name: Dana
Zeit: 19.06.2016 um 00:51
Mitteilung: Lieber Gott und liebes Engel, bitte beschütze all meinen Heiligen Schätzen und wertvollen Sachen vor alles und jeden, für alle Ewigkeiten, egal was auch immer geschehen möge.
Ich danke euch, dass ihr immer all meinen Heiligen Schätzen und wertvollen Sachen einfach vor alles und jeden beschützt, für alle Ewigkeiten, egal was auch immer geschehen möge.
Ich danke euch für alles und ich liebe euch von ganzem Herzen.
Eure kleine Freundin Dana

Name: Dana
Zeit: 19.06.2016 um 00:00
Mitteilung: Lieber Gott, bitte beschütze all meinen ganzen Heilige Schätze und meinen ganzen wertvollen Dingern vor alles und jeden, für alle Ewigkeiten, egal was auch immer geschehen möge. (Ich möchte auch, dass einer meiner Engel für alle Ewigkeiten all meinen Heiligen Schätzen vor alles und jeden beschütze, egal was auch immer geschehen möge!) Bitte mach, dass ich über 1000 Jahren leben werden, egal was auch immer geschehen möge und bitte mach endlich, dass ich ein Milliardär sein werde. Bitte schenkt mir alles, was ich mir schon immer gewünscht habe. Bitte mach alles wahr, was ich immer will. Bitte erfülle all meinen ganzen Herzenswünsche und Herzensträume. Ich danke dir für alles und ich liebe dich aus tiefsten Herzen, mein lieber Gott. Deine kleine Dana

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261

Neuen Wunsch hinzufügen