Startseite - News - Religion - Kunst - Technik - Literatur - Kultur - Politik - Architektur - Spaß - Psychologie - Spiele - Fotos + Animationen - Gästebuch - Persönliches - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Die wichtigsten Kanäle (absichtlich kindgerecht formuliert)

 

Kanäle sind künstlich geschaffene Wasserstraßen, um den Schiffsweg von einem zum nächsten Ort abzukürzen. Sollte es auf dem Wasserweg zu Höhenunterschieden kommen, werden Schleusen eingebaut.

Zunächst schauen wir uns die drei wichtigsten Kanäle der Welt an: Um die Umfahrung des gesamten südamerikanischen Kontinents zu umgehen, wurde der Panamakanal gebaut.

Die gleiche Idee hatte man für die Umfahrung des Kontinents Afrika. Der entsprechende Kanal ist der Suez Kanal.

Eine weitaus kürzere, aber ebenso bedeutsame Abkürzung ist der Nord - Ostsee - Kanal, der es den Schiffen ermöglicht, sich den gesamten Schiffsweg um Dänemark herum zu sparen. Auch wenn diese Strecke im Vergleich sehr kurz ist, sollte nicht vergessen werden, welche großen Häfen dadurch schneller erreicht werden können.

 

 

 

 

Hier besprechen wir jetzt einmal den Suez Kanal, den Panama Kanal und den Nord - Ostsee - Kanal:

KLICK: Funktion einer Schleuse in einer Animation

lock

Link zur Wikipedia: Schiffsgrößen und Wasserstraßen

 

Der Suez Kanal: ist nur ein kleiner Bereich der Abkürzung durch das Mittelmeer. Eigentlich gibt es für die Schifffahrt drei besondere Punkte auf der Karte:

 

Die Straße von Gibraltar (trennt Spanien von Afrika):

Der eigentliche Suez Kanal (östlich vom Nildelta):

Und schließlich der Weg vom Roten Meer, am Horn von Afrika vorbei, um Richtung Indien weiterzufahren:

 

Panama und der Kanal mit den "Riesen" Schiffen

http://www.pancanal.com - und hier die WEBCAM Selte mit 3 Cams zum Panama Kanal

Diese Seite erstellte ich aufgrund des Anrufes eines lieben Freundes, und dessen Nachfrage nach "Gatun". Wenn wir uns eine Amerika Karte vorstellen, dann geht der Gedanke schnell dahin, daß die Schiffe von "west" nach "ost", bzw. umgekehrt duch den Kanal schippern. Und da liegt genau das Problem, denn sie fahren in der Realität von "nord" nach "süd" oder anders herum durch den Kanal.

Ebenso fahren sie auf ihrem Weg nicht nur durch einen schmalen Kanal, wie dem Nord-Ostsee-Kanal oder dem Suez Kanal, sondern durchqueren auf ihrer Reise einen großen "See", den Lago Gatun.

Du siehst in der Folge Karten, Bilder und Erklärungen zum Kanal. Technische, sehr detaillierte und schön präsentierte Angaben findest Du auf der o.g. offiziellen Seite des Panamakanals. Und nun noch eine kleine Randbemerkung: Wenn ich im Hamburger Hafen die großen Containerschiffe sehe, dann zähle ich immer die Containeranzahl analog zur Breite des Schiffes. Bisher wunderte ich mich, daß ich niemals mehr als 13 gezählt habe, und das war schon riesig. Jetzt ist es klar :-))) ein "noch" breiteres Schiff, wüde nicht in die Schleusen des Panamakanals passen... - stimmt nicht mehr... gerade lag in Hamburg ein Schiff der CMA CGM am Containerterminal, da passten 16 Container in der Breite drauf - ein Container"alien" :-)))

Der Kanal ist 81,6 km lang. Er verläuft zwischen den Städten Colón an der Atlantik- und Panama an der Pazifikküste und führt durch den aufgestauten Gatunsee. Mit drei Schleusenanlagen wird ein Höhenunterschied von 26 m relativ zum Meeresspiegel überwunden. Der Pazifik ist im Bereich des Kanals aber nur 24 cm höher als der Atlantik. Der Niveauunterschied von 26 m kommt durch die Höherlage des Festlandes zustande, die bei der Überquerung des Kontinents überwunden werden muss. Die Durchfahrtszeit beträgt mit Lotsen rund 8-10 Stunden. Die Schleusenkammern im Panamakanal sind 33,5 m breit, 305 Meter lang und bis zu 26 m tief.

Der 1914 eröffnete Kanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt; etwa 14.000 Schiffe (Stand 2011) durchfahren ihn pro Jahr. Die Größe der Schiffe ist begrenzt durch die sogenannten Panamax-Maße, die beispielsweise von Containerschiffen mit 4.600 Standardcontainern (TEU) eingehalten werden können. Nach der Vollendung des 2007 begonnenen Ausbaus (planmäßig 2015) sollen ihn Schiffe mit 12.000 TEU passieren können.

Und nun zu den Riesenpötten und den tollen Bildern:

In der Folge findest Du "kleine" Bilder.

 

 

 

 

 

Alle Bilder sind eine kleine Auswahl des Angebots der o.g. Homepage http://www.pancanal.com

 

Die aufgehängte Badewanne

Schiffshebewerk Scharnebeck

Und hier ist schließlich so eine "aufgehängt Badewanne". Es ist Europas höchstes Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbeseitenkanal (Landkreis Lüneburg), wo ich zur Schule gegangen bin. Die 38 m sind bestimmt kein Pappenstiel...:-))).. wenn man mit dem Fahrrad morgens und mittags unter dem Schiffshebewerk durchfährt.... und überhaupt...:-)))... es ist gigantisch, und wenn die Schotten nicht 100 %ig dicht sind, wird man unten auf der Straße ganz schön naß...:-)))... wie auch immer, ein Besuch lohnt sich allemal. Es gibt einen Ausstellungspavillon mit tollen Informationen, die Leute sind sehr nett... und es gibt leckeres Eis im Kiosk......:-))).... sage ich mal so als Ex-Schülerin.....

sorry, hier oben weiß ich die Bildquelle nicht mehr, und meine eigenen Photos habe ich gerade nicht zur Hand.

Olé - jetzt weißt du alles über Kanäle.

 

Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin