Startseite - News - erstes Rätsel - Renaissance Forum - Chat - Quiz - Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - Zufallsspiel - letztes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Der Adventskalender
der zu jeder Stunde automatisch ein anderes Türchen öffnet, und Euch Weihnachten festlich überrascht.
was sich stündlich einblendet
1. Adventwoche        2. Adventwoche
3. Adventwoche        4 Adventwoche
1. und 2. Weihnachtstag
Unser Wunschzettel
kleinster Adventskalender der Welt

Liebe Besucher, ich wünsche Euch und Euren Familien eine besinnliche Adventszeit und frohe und gesegnete Weihnachtstage.
Die Weihnachtsgeschichte
Die Elche - Langeweile - Krippenbilder
Satellitenbild-Adventskalender
Jingle Bells Rock
Weihnachtslieder Quiz
Märchen Quiz

Der kleinste Adventskalender der Welt ist gebastelt worden (Erklärung unten)

Anton Diabelli Reitermärsche Marsch Nr.1

Regensburger Physiker "basteln" kleinsten Adventskalender der Welt

Dr./M.A. Rudolf F. Dietze, Referat II/2, Pressestelle
Universität Regensburg

10.12.2007

Der kleinste Adventskalender der Welt wurde rechtzeitig zur Adventszeit am Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Universität Regensburg "gebastelt". Er hat eine Größe von ca. 12 x 8 Mikrometer und somit eine Fläche, die etwa eine Milliarde mal kleiner ist, als die eines konventionellen Kalenders.
Der Kalender ist mit bloßem Auge unsichtbar und kann mit höchstauflösenden Rasterelektronenmikroskopaufnahmen, die unten zu sehen sind, sichtbar gemacht werden. Die Figuren in den geöffneten Fenstern des Kalenders sind nur noch etwa 1 Mikrometer groß, die feinsten Strukturen, wie etwa die Scheiben der Kirchenfenster, haben Abmessungen von rund 20 Nanometern. Ein Nanometer ist der Millionste Teil eines Millimeters. Der Kalender wurde von den Mitarbeitern Daniel Neumaier, Josef Biberger und Florian Götz des Lehrstuhls Weiss mit Elektronenstrahllithographie und Ionenstrahlätzen in den Halbleiter Galliumarsenid graviert. Die angewendeten Techniken werden an der Universität Regensburg üblicherweise eingesetzt, um Halbleiternanostrukturen bzw. Transistorstrukturen herzustellen, an denen im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 689 spinabhängiger elektrischer Transport untersucht wird. Solche Untersuchungen gehören zum Gebiet der der Spintronik, in dem versucht wird neben der elektrischen Elementarladung auch das magnetische Moment der Elektronen (Spin) für Schaltungszwecke zu nutzen.

Kontakt:
Prof. Dr. D. Weiss
Universität Regensburg
Tel. : (0941) 943 3197
Fax.: (0941) 943 3196
dieter.weiss@physik.uni-regensburg.de

Bild 1:
Nano-Adventskalender mit sechs geöffneten Türchen. Der Balken unten links hat eine Länge von 2 Mikrometern bzw. 2000 Nanometern
Universität Regensburg

Bild 2:
Detailaufnahme "Kirche": Die "Scheiben" der Kirchenfenster haben eine Breite von rund 20 Nanometern.
Universität Regensburg

Gefunden bei http://idw-online.de/pages/de/news239713

Mikrometer

Ein Mikrometer (veraltet auch Mikron, oder My nach dem griechischen Buchstaben µ, Einheitenzeichen: µm) entspricht dem Millionstel eines Meter: 1 µm = 10−6 m = 0,000 001 m. Oder 1 µm = 10−3 mm, also ein Tausendstel Millimeter.

My bezeichnet darüber hinaus im umgangssprachlichen Gebrauch oft kleinste Längen, die gerade noch erkennbar sind (Menschenhaardurchmesser (Kinderflaum) 40 µm, Auflösung Auge: ca. 100 µm.

Die Messschraube, ein Längenmessgerät, wird wegen ihrer Genauigkeit oft Mikrometerschraube oder auch Mikrometer genannt.

Nanometer

Ein Nanometer (Einheitenzeichen: nm) entspricht dem Milliardstel eines Meter: 1 nm = 10−9 m. Oder 1 nm = 10−6 mm, also ein Millionstel Millimeter.

Ein Nanometer entspricht in einem Stück Metall ungefähr einer Strecke von vier benachbarten Atomen. Die kleinsten mit einem herkömmlichen Lichtmikroskop erkennbaren Strukturen sind etwa 200–500 nm groß. Zur Untersuchung von Strukturen unterhalb dieser Größe verwendet man zumeist Rasterelektronenmikroskope, Rastertunnelmikroskope oder Rasterkraftmikroskope. Mit der STED-Mikroskopie sind mittlerweile auch Auflösung bis hin zu 20 nm erreicht worden.

Unser Wunschzettel
Die Weihnachtsgeschichte als Flashanimation

Der Adventskalender
- Tagesaufteilung ab dem 01.12.
1. Adventwoche - 2. Adventwoche - 3. Adventwoche - 4 Adventwoche
1. und 2. Weihnachtstag - Die Elche - Langeweile - Krippenbilder - Weihnachtspost 1 - Weihnachtspost 2 - Weihnachtspost 3
Es ist der kleinste Adventskalender der Welt gebastelt worden.
Klingeltöne Advent - Klingeltöne Weihnachten
Knecht Ruprecht vorgelesen
Weihnachtsgeschichte Lückentext Quiz - Weihnachtslieder Quiz - Märchen Quiz - Knecht Ruprecht Lückentext Quiz - Tannenbaum Puzzle - Weihnachtsmann Puzzle - Martin Luther im Schnee Puzzle - Weihnachtskekse Paare finden - Weihnachtslabyrinth - Krippenbilder - Paare finden
Ehre sei Gott in der Höhe - Reliefs und Chorgesang
Die Heilige Familie
Der Barbarigo Altar
The Little Drummer Boy
Eine deutsche Geschichte von 1929
Gloria! - Flashmob der Berliner Stadtmission zum Advent
Weihnachtsmann in Pop Art - Weihnachtsmann macht einen Handstand
Weihnachtsbaum wird von Ameisen geplündert

Winterimpressionen aus Lüneburg und Berlin

Winter Lüneburg 1 - Winter Berlin 2 - Winter Berlin 3 - Winter Berlin 4 - Winter Berlin 5 - Winter Gut Basthorst 1 - Winter Gut Basthorst 2

Winterimpressionen in Flash

Rätselverzeichnis - Wie alles begann ... - Zufallsrätsel - erstes Rätsel

Galerie - A - B - C - D - E - F- G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Jacob Burckhardt - Die Kultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch

Leonardo da Vinci Wissenschaftler - Erfinder - Künstler

Venedig - Eine Liebeserklärung an eine Stadt

William Shakespeare animiert (wahrscheinlich oder zufällig...2/3 zu 1/3) William Turner

Philosophie für Schnelldenker - Besinnliche Philosophie

Philosophie der Renaissance


Gästebuch

Startseite - © Copyright 2004- - Susanne Albers - Kiehlufer 125-129 - D 12059 Berlin